Susan Maclean

Susan Maclean

www.susan-maclean.com

Susan Maclean studierte Schauspiel und Gesang an der University of Minnesota. Nach ersten Engagements setzte sie 1985 am Internationalen Opernstudio in Zürich ihre Gesangsausbildung fort. Von 1988 bis 1994 war sie an den Bühnen der Stadt Bielefeld engagiert, wo sie mit großem Erfolg Partien wie Angelina („La Cenerentola“), Carmen und Octavian („Der Rosenkavalier“) verkörperte. 2001-2004 gehörte sie zum Ensemble des Pfalztheaters Kaiserslautern und war dort u. a. als Iocaste („Oedipus Rex“), Ortrud („Lohengrin“) und Dalila („Samson und Dalila“) zu erleben. Mit Partien wie Dido („Dido und Aeneas“), Komponist („Ariadne auf Naxos“), Amneris („Aida“) und Venus („Tannhäuser“) gastierte sie u. a. in Antwerpen, Dortmund und Dresden. In der letzten Spielzeit war sie am Nationaltheater mit den Partien der Brangäne („Tristan und Isolde“) und Didon („Les Troyens“) zu erleben. In dieser Spielzeit verkörpert sie als festes Ensemblemitglied außerdem Gertrud („Hänsel und Gretel), Eboli („Don Carlo“), Ortrud („Lohengrin“), Marie („Wozzeck“), Amneris („Aida“), Venus („Tannhäuser“) und Fricka und Waltraute im Ring des Nibelungen. An der Semperoper Dresden hatte sie 2008 als "Kundry" ("Parsifal") ein triumphales Debut. Ihr Debut an der Bayerischen Staatsoper fand in der Saison 2009/2010 statt, ebenso wie Ihr Debut am Opernhaus Oslo. Im Sommer 2010 sang sie die Kundry ("Parsifal") bei den Bayreuther Festspielen und wechselte mit der Spielzeit 2010/ 2011 an die Deutsche Oper am Rhein. In 2011 war die Künstlerin u.a. an der Opéra de Lille in Verdis "Macbeth" die Partie der "Lady Macbeth" zu erleben.

An der Deutsche Oper am Rhein stehen 2011/2012 u.a. die „Sieglinde“ (WALKÜRE), „Santuzza“ (CAVALLERIA RUSTICANA), „Amme“ (FRAU OHNE SCHATTEN) und „Mme. De Croissy“ (DIALOGUES DES CARMÉLITES) auf Ihrem Terminplan.

Im Sommer 2012 wird sie bei den Bayreuther Festspielen als „Kundry“ (PARSIFAL) und „Ortrud“ (LOHENGRIN) zu erleben sein. Als „Ortrud“ gastiert sie auch im Herbst 2012 am Gran Teatre de Liceu in Barcelona.

Im Frühjahr 2013 wird sie als „Kundry“ am Grand Théâtre de Luxembourg auf der Bühne stehen.


Drucken Fenster schließen